Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

Im Moment wird meine Seite überarbeitet. Sie finden hier nach und nach immer mehr Informationen rund um meine Arbeit im Niedersächsischen Landtag. Schauen Sie gern wieder vorbei.

Herzlichst, Ihre Gabriela König

Besichtigung des Betriebes Koop-Brinkmann in Drebber und leckerer Grünkohl in Barnstorf

Alois Koop-Brinkmann, Gabriela König, Reinhard Böger, Heike Hannker und weitere Mitglieder der FDP Barsntorf

Osnabrück/Barnstorf, 19.01.2016. Alois und Bettina Koop-Brinkmann führen ein erfolgreiches Familienunternehmen für Elektro, Heizung, Installation etc. mit 130 Mitarbeitern, davon sind 23 Auszubildende. Dieses Jahr wird das Unternehmen weiter wachsen. Koop-Brinkmann geht neue Wege, um Fachkräfte zu bekommen. So hilft man den Mitarbeitern beispielsweise bei der Wohnungssuche bzw. baut Wohnungen für sie. Ausländische Mitarbeiter sind herzlich willkommen. Für sie wurde extra eine Lehrkraft engagiert, die Sprachunterricht gibt. Die nächste Generation arbeitet ebenfalls erfolgreich im Unternehmen mit. Sohn Tobias hat bereits mit 16 Jahren ein eigenes kleines Unternehmen gegründet und in den Geschäftsbetrieb eingegliedert. Es hat großen Spaß gemacht, Koop Brinkmann zu besuchen und zu sehen, wie großartig unser Mittelstand in Niedersachsen sich sowohl für seine Kunden als auch für seine Mitarbeiter als verlässlicher und engagierter Partner zeigt. Im Anschluss ging es weiter zum Grünkohlessen des FDP Ortsverbandes Barnstorf. Auf Einladung des Vorsitzenden Reinhard Böger habe ich über meine Arbeit im Landtag gesprochen und berichtet, wie schwierig es ist, unter einer rot-grünen Landesregierung vernünftige, situationsorientierte Wirtschaftspolitik zu machen. Natürlich haben wir auch über die anstehende Kommunalwahl gesprochen. Wie überall in Niedersachsen habe ich motivierte FDP-Mitglieder getroffen, die das Thema engagiert anpacken. Gefreut habe ich mich, meine Mentée Heike Hannker wiederzutreffen. Wir brauchen mehr Frauen in der Politik.

Zu Gast beim Jahrespolitischen Auftakt der FDP Grafschaft Bentheim

Richard Duhn, Thomas Brüninghoff, Gabriela König und Christian Dürr

Osnabrück/Nordhorn, 18.01.2016. Im Januar ist Grünkohlzeit in unserer Region. Vielen Dank an Richard Duhn und Thomas Brüninghoff für die Einlaung zum traditionellen Jahresauftakt der FDP Grafschaft Bentheim. Es gab aber nicht nur leckeres Essen. Viele aktuelle Themen wurden angesprochen. Christian Dürr kritisierte  in seiner Rede die rot-grüne Landesregierung für ihre bürokratische Flüchtlingspolitik. Außerdem wies er auf Unterbesetzung bei der Polizei und die wachsenden Probleme der Landwirte hin. Optimistisch wurde über die dieses Jahr anstehende Kommunalwahl gesprochen.

Besuch bei der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

Frank-Oliver Rebhahn, Almuth von Below-Neufeldt, Gabriela König und Hans-Jürgen Falkenstein

Osnabrück, 15.1.2016. Mitte Dezember 2015 war ich mit meiner Kollegin Almuth von Below-Neufeldt bei der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim zu Besuch. Wir haben uns ausführlich mit dem Projekbetreuer Frank-Oliver Rebhahn und dem stellvertretenden Hauptgeschäftsführer Hans-Jürgen Falkenstein über das Projekt Neustart unterhalten, das Studienabbrecher für die Wirtschaft gewinnen möchte. Derzeit mangelt es vielen Unternehmen an Ausbildungsplatzbewerbern. Studienabbrecher sind als Auszubildende herzlich willkommen und aufgrund ihrer Vorbildung attraktive Bewerber. Dieses Projekt ist ein wichtiger Baustein im Kampf gegen den Fachkräftemangel.

Handgiftentag 2016 - Eine schöne und wichtige Tradition

Osnabrück, 4.1.2016. Auch dieses Jahr habe ich wieder am Osnabrücker Handgiftentag teilgenommen. Seit über 500 Jahren treffen sich Politiker und sonstige Entscheidungsträger unserer Stadt zu Jahrebeginn und reichen sich die Hand. Auf diese Weise versprechen wir, uns zum Wohl unserer schönen Stadt einzusetzen. Die Osnabrücker Zeitung hat ausführlich berichtet.

Mit Almuth von Below-Neufeldt bei KAOS e.V. und bei der IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim

Max Ciolek, Almuth von Below-Neufeldt, Gabriela König und Mitglieder des Teams

Osnabrück, 09.12.2015. Meine Kollegin Almuth von Below-Neufeldt und ich waren gemeinsam in Osnabrück unterwegs, um uns zwei interessante Projekte vorstellen zu lassen. Zuerst haben uns Herr Ciolek und sein Team von KAOS e.V. das Konzept der Kunst-und-Kultur-Unterstüzungskarte KUKUK, die für kleines Geld die Teilhabe an Kultur in der Stadt ermöglicht, vorgestellt. KAOS möchte andere Städte und Gemeinden beraten, die KUKUK ebenfalls umsetzen möchten. Den entsprechenden Antrag auf Bundesebene für ein Förderprojekt unterstützen wir gern. Danach ging es weiter zur IHK Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Dort hat man einen sogenannten Plan B entwickelt, um Studienabbrecher zu beraten und für die Unternehmen zu gewinnen.Auch ohne Abschluss verfügen diese jungen Menschen über wertvolle Kenntnisse aus ihrem ehemaligen Studiengebiet und sind so begehrte Arbeitnehmer.

Freigabe der L 46 in Twist-Ringe

Twist, 02.12.2015. Heute habe ich gemeinsam mit einigen Kolleginnen und Kollegen aus der Region die L 46 in Twist-Ringe nach umfangreichen Sanierungsarbeiten wieder freigegeben. Die Neue Osnabrücker Zeitung hat dazu berichtet. Viele andere Straßen im Land sind ebenfalls sanierungsbedürftig. Da bleibt noch einiges zu tun. Niedersachsen ist ein Flächenland, die Menschen sind auf intakte Straßen angewiesen. Wichtig ist auch, dass die Gemeindestraßen nicht vergessen werden. Es kann nicht sein, dass die Landeregierung den Kommunen 15 Millionen Euro an Bundesmitteln für die Verkehrsinfrastruktur wegnehmen will, um sie für die Landesstraßen zu nutzen. Das kann man anders lösen, Herr Minister Lies. Wir werden Ihnen wärend der Haushaltsberatungen gute Vorschläge dazu unterbreiten.

Vorlesetag 2015 - Das wilde Mäh in der Waldschule Lüstringen

Osnabrück, 19.11.2015: Seit Jahren steht der bundesweite Vorlesetag im November in meinem Kalender, so auch dieses Jahr. Ich habe den dritten Klassen der Waldschule Lüstringen aus dem Buch "Das wilde Mäh" vorgelesen. Es war toll zu erleben, wie die Kinder die Geschichte von Ham, dem kleinen schwarzen Schaf, das im Wald ausgesetzt und von einer Wolfsfamilie adoptiert wird, gespannt verfolgt haben. Schön fand ich auch, dass immer noch in vielen Elternhäusern vorgelesen wird. Ich freue mich schon auf nächstes Jahr.

Mit Björn Försterling bei der Paul-Moor-Schule in Bersenbrück

Bersenbrück, 18.05.2015. Heute habe ich mit Björm Försterling, meinem für die Schulpolitik zuständigen Landtagskollegen, die Paul Morr-Schule, eine Förderschule für geistig Behinderte, besucht. Im Beisein von (von links) Dr. Axel Kreutzer, Ralf Brehme, Vorsitzender FDP Samtgemeinde Bersenbrück, Guido Uhl und Björn Försterling hat mir Naweed Anwar-Doschke (Mitte), Schüler der Paul-Moor-Schule, eine Dokumentation des erfolgreichen Porsche-Diesel Trecker-Projektes überreicht, das er uns zuvor anschaulich erklärt hat. Wir sind begeistert von den Kooperationen mit über 20 Partnerschulen und Vereinen, die den Schülerinnen und Schülern der Paul-Moor-Schule vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bieten. „Das beste Angebot für mehr Teilhabe für jeden einzelnen Schüler wird in der Paul-Moor-Schule überzeugend praktiziert. Der Standort mitten im Zentrum von Bersenbrück ist toll, aber längst nicht immer selbstverständlich, “ resümierte Björn Försterling.

Erste Sitzung im provisorischen Landtag – Zusammenrücken und weiterarbeiten

Hannover, 24.09.2014. Heute habe ich zum ersten Mal im provisorischen Landtag im Georg-von-Cölln-Haus in der Altstadt von Hannover Platz genommen und mich für die kommenden drei Sitzungstage eingerichtet. Es ist alles etwas kleiner und enger, aber wir werden einfach zusammenrücken, bis wir 2017 in das renovierte Landtagsgebäude zurückkehren können. Die Arbeitsbedingungen sind gut und hindern mich nicht daran, weiter engagiert für meine liberalen Themen zu kämpfen, so unter anderem für den Bürokratieabbau in den niedersächsischen Unternehmen und die Stärkung des Mittelstandes,für den Ausbau der Infrastruktur in Niedersachsen oder für frische Konzepte in der Tourismusbranche. Bei Rot-Grün liegt leider viel im Argen. Mir fallen spontan das missglückte Tariftreuegesetz, die Anmeldungen zum Bundesverkehrswegeplan einschließlich der grünen Verweigerung von Spatenstichen und die Reduzierung der Entflechtungsmittel zum Nachteil von kommunalen Straßen und Radwegen ein.

Dreharbeiten für den Landtagsfilm der 17. Wahlperiode

Osnabrück, 13.06.2013. Der Landtagspräsident Bernd Busemann hat auch für die 17. Wahlperiode einen Landtagsfilm in Auftrag gegeben. Der Film gibt Einblick in die Arbeit unseres Landesparlamentes. Ich habe den Part für die FDP-Fraktion übernommen und heute waren die Dreharbeiten. Bis alles passte, brauchte es manchmal mehr als einen Dreh, aber das Ergebnis kann sich sehen lassen. Der Film wird den Besuchern des Landtags gezeigt. Er läuft aber auch im Internet.

Mitglied der 15. Bundesversammlung zur Wahl des neuen Bundespräsidenten

Berlin, 18.03.2012.Heute durfte ich gemeinsam mit Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe, Christian Dürr, Dr. Stefan Birkner, Dr. Philipp Rösler und Christian Grascha als Mitglied der 15. Bundesversammlung an der Wahl des neuen Bundespräsidenten teilnehmen. Eine interessante Aufgabe, die man vermutlich nur einmal im Leben wahrnehmen darf.